Der Sommer in Stuttgart

19.07.2018 Stuttgart / Hospitalkirche

Dieter Schnebel: Utopien
Kammertheater für sechs Stimmen und Instrumentalensemble (2008–13)

Regie: Matthias Rebstock
Bühne und Kostüme: Sabine Hilscher

Neue Vocalsolisten
Johanna Zimmer Sopran / Susanne Leitz-Lorey, Sopran / Truike van der Poel, Mezzosopran /
Martin Nagy, Tenor / Guillermo Anzorena, Bariton / Andreas Fischer, Bass

Theo Nabicht, Klarinette / Matthias Engler, Schlagzeug / Kai Wangler, Akkordeon /
Yumi Onda, Violine / Zoé Cartier, Violoncello

Fast sechs Jahrzehnte lang hat Dieter Schnebel die künstlerischen Möglichkeiten der menschlichen Stimme ausgelotet, bevor er 2014 seine „Utopien“ für die Neuen Vocalsolisten komponierte. Schnebel ging es in diesem Musiktheater nicht um „bestimmte Utopien oder gar um alle“ – das, befand er so hellsichtig wie bescheiden, „wäre wiederum utopisch“. Es ging ihm vielmehr um die „Utopie ihrem Wesen nach“. Dieter Schnebel wollte auch diese Aufführung im „Sommer in Stuttgart“ 2018 im Gespräch begleiten und freute sich auf die Wiederbegegnung mit einem seiner großen Herzensstücke. Nun muss die Aufführung in memoriam stattfinden. Dieter Schnebel ist am Pfingstsonntag 2018 in seiner Wahlheimat Berlin gestorben.

Tickets
15.- Euro / erm. 9.- Euro

Reservierungen unter
tickets@mdjstuttgart.de
Telefon: 0711 / 62 90 510
Fax: 0711 / 62 90 516

Reservierte Tickets liegen jeweils an der Abendkasse zur Bezahlung und Abholung bereit.
Die Zahlung mit Kreditkarte ist aus technischen Gründen nicht möglich.

Das Festival „Der Sommer in Stuttgart“ ist eine Kooperation von Akademie Schloss Solitude, ascolta, Musik der Jahrhunderte, der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und dem Stuttgarter Kammerorchester.

Zurück